Montag, 30. Juni 2008

. . . wie traurig . . .

Oh no! Wir haben verloren. Das haben wir nicht verdient. Aber fairer Weise muss ich sagen, dass die Spanier wirklich gut gespielt. Wir hatten trotzdem eine schöne EM. Und wie ich mitbekommen habe, haben Ballack und Co. bis früh um 8 Uhr heute gefeiert (da bin ich gerade aufgestanden).
Ich war wieder mit einer Kollegin und einem Weiteren in der Fanmeile. So ganz voll war es diesmal wieder nicht. Nur bei einem Spiel war es extrem voll: Schweiz vs. Türkei. Gleich nach dem Schlusspfiff sind wir nach Hause gefahren. Wir wollten die Spanier nicht beim Feiern stören. Die Nacht war auch erstaunlich friedlich. Das Hupkonzert blieb auch eher dürftig vor meinem Fenster.
Und nun? Tag 1 nach der Niederlage? Ich gehe jetzt ein letztes Mal zur Arbeit - und das auch nur um meinen Kram zusammenzupacken. Jetzt wird es wirklich ernst. Morgen Nachmittag geht mein Flug in Richtung Deutschland :-( Ich mag gar nicht daran denken und schon gar nicht will ich meine Sachen packen. Ich vergesse bestimmt etwas...
Ansonsten nutze ich noch einmal das tolle Wetter um im Fluss baden zu gehen! Wo kann ich das schon in Deutschland machen!?

Und als Abschluss noch:

video
Werbespot von Nike

Freitag, 27. Juni 2008

Olé!

Wie bereiten sich nun eigentlich die Spanier auf das Finale am kommenden Sonntag vor? Ich hab gehört die meisten Spanier glauben nicht an einen Sieg.
Hier ein Spot der zu Hoffnung anregen soll:

video

Ich find den "lecker"!

Was ist denn da in Dresden los?

Was muss ich denn da heute in der Zürcher Zeitung lesen? Krawalle in Dresden nach dem Deutschland-Türkei-Spiel! Wie peinlich ist das denn, wenn man selbst hier davon liest? Traurig, traurig.

Zeitungsartikel auf 20minuten.ch

Zufälligerweise habe ich heute von einer sehr interessanten Website erfahren. Seht selbst:
braunerpeter.de

Donnerstag, 26. Juni 2008

bewegte Bilder

video
19. Juni --- Deutschland vs. Portugal (im Helmhaus)
die letzten (nervenaufreibenden) Sekunden



video
25. Juni --- Deutschland vs. Türkei (auf der "Gemüsebrücke)
auch hier die letzten (nervenaufreibenden) Sekunden
(am Anfang ist der türkische Spieler zu sehen, der kurz vor Schluss noch einen Freistoß bekam und ihn zum Glück versemmelte)

Finale, OOOOOOOOooooooooo!

Yeah! Wir sind im Finale!
Natürlich war ich gestern wieder mit Kollegen auf der Fanmeile. Die Stimmung war klasse! Es waren mehrheitlich deutsche Fans (nicht unbedingt Deutsche) anwesend.
Was haben wir gebangt! Bis zur (buchstäblich) letzten Sekunde. Und wieder hat es die Deutsche Nati geschafft nicht in die Verlängerung zu gehen. Was für ein Glück, denn die Türken haben wirklich gut gespielt.
Ungewöhnlich ruhig war es in dieser Nacht. Kein Hupkonzert auf den Straßen. Keine gröhlenden Fans. Hätten die Türken gewonnen, wäre die Hölle los gewesen. Aber woher kommt es, dass die Deutschen sich da zurückhalten? Die hier in der Schweiz lebenden Deutschen nehmen sich in solchen Sachen stark zurück um nicht aufzufallen ;-) Compris?

Und wie wird unser Gegner am Sonntag heißen? Russland? Spanien? Ich hoffe auf Russland - das wird spannend!

Bis bald!

Montag, 23. Juni 2008

nur noch die Halbfinals stehen aus

Salüüüü!

Was für spannende Spiele waren die Viertelfinals! Alle Spiele gingen in die Verlängerung (2 sogar in Penalties), nur die Deutschen haben es kurz und knackig gemacht und die Portugiesen nach Hause geschickt! Bei diesem Spiel war ich (wo sonst) in der Fanzone mit Kollegen. Die Fans waren zu gleichen Teilen vertreten. Aber schon 15 min vor Schluss sind die meisten Portugiesen gegangen. Die letzten 4 min Nachspielzeit haben wir alle gezittert. "Pfeif das Spiel ab, Du Schiedsrichter!" Mann, war uns schlecht! Dann endlich der erlösende Pfiff! Jetzt wird es am Mittwoch gegen Türkei auch nochmal spannend (wer hat die eigentlich weiter gelassen? - ach ja, Kroatien).
Und dass Italien raus ist - mannometer! Die Halbfinals sind diesmal sehr ungewöhnlich: Russland, Türkei (beides schon eigentlich nicht mehr ganz Europa), Spanien und eben wir. Ach: Holland ist ja auch raus ("Ohne Holland fahren wir nach Wien!").

Ansonsten war mein Wochenende sehr heiß! Endlich ist auch hier der Sommer angekommen! Über 30°C hat es hier gehabt!
Am Samstag war ich mit einer Kollegin Erdbeeren pflücken gefahren. So grosse Erdbeeren hab ich noch nie gesehen! Wahnsinn! Und lecker sind die! Boah!
Und am Sonntag hab ich dann den Zürisee getestet. Zürich ist ja die Stadt mit der größten Badidichte! Man liegt hier sehr dicht beieinander. Und wenn man ins Wasser möchte, muss man anstehen (meistens sind nur enge Möglichkeiten um rein zu kommen, ansonsten sind überall Büsche)! Aber das herrliche Wasser entschädigt das alles. Zum Glück ist der See riesig! Und dann noch mit Alpenblick! Schön!


Bilder folgen...

Donnerstag, 19. Juni 2008

ein Fußballwitz...

Bevor es gleich richtig spannend wird, kommt hier noch ein Fußballwitz:
Neuerdings haben auch Tierschützer auf die deutsche Nationalelf ein Auge geworfen: "Man kann doch nicht so lange auf einer Stelle stehen bleiben - die armen Tierchen unter den Schuhen; gönnt denen doch ein bisschen Atemluft!"

In diesem Sinne: Sport frei!

Dienstag, 17. Juni 2008

gerade noch so ins Viertelfinal geschafft

Puh, das war knapp. Ausgerechnet aus einem ruhenden Ball wurde dann doch noch das 1:0 erzielt.
Das einzig Spannende bei diesem Spiel: Die Platzverweise der beiden Trainer :-) Löw konnte sich sogar bei Angela Merkel niederlassen.
Wir haben uns das Spiel bei einem Arbeitskollegen zu Hause angeschaut. Draußen hatte es eh geregnet, sodass die Fanzone ins Wasser gefallen wäre. So haben wir gemütlich beim Grillieren den Match verfolgt.
Nach dem Spiel meinte unsere Angela noch (die derzeit mit der EU tagt): "... Dann werde ich mit dem portugiesischen Präsidenten mal kurz um die Ecke gehen ..." Na dann ist ja unser Spiel am Donnerstag gerettet!

Schlaaaaaaaaaaand!

Montag, 16. Juni 2008

Das EM-Studio meldet sich zurück

Nach langer Abstinenz melde ich mich zurück.


FREITAG, 13. JUNI

"Ein Schweizer, der kein Käse mag und eine Deutsche, die kein Bier trinkt"


Die Niederlage vom Vortag war noch nicht ganz verdaut. Was haben die Deutschen nur gemacht? 2:1 gegen Kroatien! "Das passiert, wenn jeder einen Schritt weniger läuft" kommentierte Lahm. Hoffentlich merken sie sich das! Jetzt wird das letzte Spiel gegen Österreich doch noch spannend. Ich hatte gehofft ich kann mich entspannt zurücklehnen.

Clip zum deutschen Tor gegen Kroatien

Heute früh las ich dann noch Folgendes in d
er Zürcher Tageszeitung:

"7 Gründe weshalb man sich trotz dem Ausscheiden der Schweizer Nationalmannschaft weiterhin über die Euro freuen sollte:
[...]
5. Aus Respekt haben wir versucht, die Deutschen zu kopieren. Wie sie wollten wir ein Sommermärchen schreiben, die schönsten Fanmeilen errichten, die Gäste zu unseren Freunden machen. Und was haben wir dafür von den Deutschen bekommen? Hohn und Spott. Nun, da wir alles verloren haben, müssen wir auch nicht mehr nett und respektvoll sein, sondern dürfen unsere "Hassliebe" wieder genüsslich ausleben. Fangen wir gleich an damit: Danke, Kroatien!
[...]"

Meinen Kommentar erspar ich mir an dieser Stelle...


Heute hatte ich einen Ausflug mit dem Insti
tut nach Appenzell gemacht. Hier ist es genau so wie man sich die Schweiz vorstellt: schön klein und niedlich, bunt bemalte Häuschen, viel Tradition; und die Krönung: eine Arbeitslosenquote von 0,7%!!!!!!! Das muss man sich mal vorstellen! Da steht zuerst eine Null! Dementsprechend strahlen die Bewohner eine Zufriedenheit aus! Bei einer kullinarischen Stadtführung hab ich dann mitbekommen, dass ein Kollege keine Käse mag. Ein Unding in der Schweiz! Später gab es dann noch Bier und dieser Kollege fand heraus, dass ich kein Bier mag - als Deutsche... Nach der Stadtführung haben wir noch eine kleine Wanderung gemacht. Das Wetter war zwar nicht so prickelnd, hat aber gepasst.
Wieder in Zürich angekommen, haben wir uns noch in die Fa
nzone begeben. Gruppe C war an diesem Tag dran: Wahnsinn! Soviele Tore! Und dann Holland!!! Anschließend sind wir noch ein wenig umhergelaufen und waren im Szeneviertel Niederdorf. Die ganze Nacht lang war noch Stimmung unter den Fans! Ich selber war aber (schon) um 3 Uhr zu Hause.



SAMSTAG, 14. JUNI


"R-U-S-S-I-A"


Samstag war erstmal wieder Wasch- und Einkaufstag.
Abends fand man mich wieder einmal in der Fanzone. Diesmal haben wir uns die Fanmeile hinter dem Bellvue angeschaut. Die Fanzone ist folgendermaßen aufgebaut: vom HB bis zum Bellvue am See gibt es zahlreiche Stände und Public-Viewing-Möglichkeiten entlang der Limmat. Nach dem Bellvue (hier ist das größte Public Viewing) gehen die Stände, Buden und Public-Viewing-Monitore aber noch weiter. Insgesamt ha
t es eine Strecke von etwa 3 bis 4 km. Allerdings wird die Meile hinter dem Bellvue nur sehr wenig beachtet, sodass Budenbesitzer schon aufgegeben und zu gemacht haben. An einigen Stellen sieht es sehr verlassen aus. Echt schade, da die Kulisse mit dem See hier schöner ist. Etwas Gutes hat es aber auch: man hat immer einen guten Platz mit bester Sicht zum Monitor. Diesmal sassen/lagen wir in einer schönen Strandliege mit Meeressand um uns herum und einer riesen Leinwand vor unserer Nase!
Leider wurde es uns doch zu kalt und wir mussten unseren schönen Platz frei geben, damit wir ins Wärmere kommen.



SONNTAG, 15. JUNI

"Luzern und der Schweizer Abschied von der EM"


Heute hab ich es dann endlich geschafft meine Kommilitonin in Luzern zu besuchen. Obwohl das Wetter echt mistig war, hat mir die Stadt gefallen. Schön klein!

Abends ging es aber wieder zur Zürcher Fanmeile. Das letzte Schweizer Spiel durfte ich natürlich nicht verpassen! Zwar war es nicht so voll wie beim Schweiz-Türkei-Match, aber die Stimmung war da. Und so kam es, dass die Schweiz 2 grandiose Tore ins portugiesische Tor versenkte! Danke, Portugal!

video
so freuen sich die Schweizer (mit Raketen)

video
Hupkonzert auf meiner Straße (am Ende sieht man mein Schlafzimmerfenster - rechts oben)

video
und hier noch die riesigen Fußballer im Zürcher HB

Donnerstag, 12. Juni 2008

. . . The Bellvue is full . . . [Schweiz vs. Türkei]

Es hätte nicht sollen sein... Aus der Traum :-( In der ersten Halbzeit sah es noch so gut aus!
Eigentlich wollte ich zum Public Viewing ins Bellvue, welches die größte Leinwand in Zürich hat. Aber schon in der Fanmeile angekommen und auf dem Weg dorthin, kam per Lautsprecher (in 4 Sprachen!) die Durchsage, dass das Bellvue voll ist. Also bin ich ins Helmhaus gegangen, was auch eine riesen Leinwand hat und - anders als im Bellvue - überdacht ist. Gegen Ende des Spieles hat es nämlich auch bei uns gegossen wie in Basel. Meine Sicht auf die Leinwand war anfangs eher bescheiden (wie auf den Videos zu sehen). In der 2. Hälfte hatte ich aber gute Sicht.
Als das erste Tor fiel, jubelten alle als hätten sie schon die EM gewonnen. Den Ausgleich sahen die Fans dann schon getrübt. Und dann noch das 2. türkische Tor . . . das war zuviel! Die Stimmung danach war eher getrübt. Alle wollten schnellstens nach Hause. Und auf den Straßen hörte man Hupkonzerte der Türken. --- Aber was soll's; ist doch nur ein Spiel. Leben geht weiter.
Und zwar heute: Deutschland vs. Kroatien! Schlaaaaaaaaaaaaaaand! Schlaaaaaaaaaaaaaand!


video
eine kleine Übersicht über die Fans

video
Freistoss für die Schwiizer Nati

video
"Schwiizer Nati"

Dienstag, 10. Juni 2008

"Forca Italia!" oder "Hup Holland Hup!"

Hätte "Forca Italia" doch nur gepasst, würde ich heute nicht schief angeguckt!
Trotzdessen die Italiener gestern gegen Holland (!) verloren haben, hab' ich heute ein blaues T-Shirt mit grün-weiss-rotem Emblem (und noch 3 Sternen) an. Meine Ausrede: aus Mitleid! --- Jaja, die Ärmsten! Das hat keiner von den Weltmeistern erwartet!
Was man mir heute sagte: "Was ein richtiger Fan ist ...", "Forca Italia!", "Düütschland scho uusgeschiede?", ...

Montag, 9. Juni 2008

Hopp Schwiiz, hopp Schwiiz, hopp Schwiiz....

Endlich fängt die EM an! Leider ist das Wetter noch nicht optimal.
Die Hälfte der bisherigen Spiele habe ich in der Fanzone erlebt: Hier ist mächtig was los! Allerdings war ich nicht in der "richtigen" Fanzone, denn dort dürfen keine Gegenstände rein, die als Schlagstöcke dienten können rein. Und meinen Regenschirm wollt ich nich abgeben...
Trotzdem konnte man auf den zahlreichen Bildschirmen nichts verpassen.
Leider haben die Gastgeber sich bisher nicht von der besten Seite gezeigt. Hoffentlich geht das nicht so weiter. Dafür sind unsere Deutschen aber toppfit!

Demnächst mehr von der EM . . .

(diesmal ohne Bilder)